Action-Cam – Tests, Preisvergleich & Ratgeber

Home/Action-Cam – Tests, Preisvergleich & Ratgeber
Action-Cam – Tests, Preisvergleich & Ratgeber 2017-05-22T15:32:14+00:00

Action-Cam Tests & Preisvergleich – Der Ratgeber im BAVOKO-Magazin

Handlich und robust müssen sie sein und gleichzeitig noch gestochen scharfe Videos und Bilder aufnehmen – am Besten in 4K! Seit sich Action-Cams auf dem Markt etabliert haben, steigen die Ansprüche der Nutzer an die kleinen Freitzeitkameras mindestens proportional zum technischen Fortschritt der Hersteller. Inzwischen gibt es für jede Art von Hobbyfilmer die passende Action-Cam. Diese aus der großen Menge an verschiedenen Action-Kameras herauszufinden, stellt sich dann aber häufig als garnicht so einfach heraus – zum Schluss steht fast jeder vor der Frage: “Für welche Action-Cam soll ich mich entscheiden?”
Mit dem BAVOKO-Magazin möchten wir Ihnen dabei helfen, diese Frage zu beantworten. Hier präsentieren wir Ihnen die zehn beliebtesten und angesagtesten Action-Cams in einer einfachen Übersicht und rüsten Sie anschließend in unserem Ratgeber noch mit allerlei hilfreichen Tipps aus, bei welchen Action-Cams Sie sich wirklich auf die 4K-Funktion verlassen können, welche Modelle auch für Einsteiger geeignet sind und worauf Sie vor dem Kauf einer Action-Cam allgemein achten sollten.

Die 10 beliebtesten Action-Cams

Die Auswahl an verschiedenen Action-Kameras ist groß und jedes Modell kommt mit eigenen Spezifikationen und Paradedisziplinen daher. Damit Sie sich dennoch einen Überblick machen können, sehen Sie hier die zehn beliebtesten Action-Cams mit den besten Kundenbewertungen:

Übrigens: Wenn Sie mehr Details über die einzelnen Produkte erfahren möchten, können Sie in unseren Testberichten weiterlesen, die wir aus den populärsten Online-Tests und Kundenrezensionen zusammenfassen. Neben den Stärken und Schwächen der einzelnen Action-Cams, finden Sie hier außerdem jederzeit das günstigste Angebot, sowie eine grafische Übersicht der Preisentwicklung des jeweiligen Artikels.

Leicht und strapazierfähig: Eine Action-Cam bietet zahlreiche Vorteile

Die kleinen Action-Kameras zeichnen sich vor allem durch ihre unkomplizierte Bedienung aus. Bei einem Gewicht von meistens unter 100 Gramm sind sie problemlos zu verstauen, trotzdem sehr robust und es bedarf nur zwei bis drei Tasten, damit die Kamera das macht, was Sie wollen. Der Clou dabei ist, dass die Action-Cams sich über zahlreiche Haltevorrichtungen an nahezu jedem Sport- oder Freizeitgerät montieren lassen und daraus die tollsten Blickwinkel für spektakuläre Aufnahmen entstehen – außerdem hat man dadurch die Hände frei. In aller Regel ist das Ein- und Ausschalten der Kamera wirklich das Einzige, was der Videofilmer manuell erledigen muss. Auch die Akkulaufzeit von im Durchschnitt zwischen zwei und drei Stunden bei Betrieb kann sich durchaus sehen lassen. Viele Modelle verzichten auf Bildschirm und Zoom-Objektiv, wobei sich bei einigen der Kameras zwischen zwei Winkeleinstellungen (meistens Weitwinkel und Ultra-Weitwinkel) umschalten lässt.

Immer mehr Hobbyfilmer kaufen 4K / UHD Action-Cams – Ein globaler Trend

Besonders dann, wenn es rasant zugeht, kommen die Besitzer von Action-Kameras voll auf ihre Kosten. Die kleinen und leistungsstarken Begleiter lassen sich problemlos am Fahrrad- oder Motorradlenker, an Helmen und anderen Sportgeräten befestigen – ganz ohne aufwändigen Bedienstress. Inzwischen lassen sich auf den einschlägigen Videoplattformen wie YouTube oder Vimeo unzählige beeindruckende Videos bestaunen, welche mit den kompakten Action-Cams entstanden sind. Besonders bemerkenswert ist dabei inzwischen oftmals die gestochen scharfe UHD-Auflösung der Videos.

Welche Action-Cams liefern die besten 4K Aufnahmen?

GoPro hat sie, Rollei hat sie, Sony hat sie und Drift Innovation hat sie auch. Die UHD- oder auch 4K-Funktion findet man inzwischen bei recht vielen Modellen – auch bei denen aus der preislichen Mittelklasse. Es kommt allerdings vor, dass die eine oder andere Action-Cam bei maximaler Videoqualität zu wenig Bilder pro Sekunde – oder auch FPS (Frames per Second) – aufnimmt. Das reicht dann nicht für professionelle Ansprüche. Wenn Sie also auf eine Mini-Kamera aus sind, mit der Sie flüssige Videos in UHD aufnehmen können, sollten Sie die jeweiligen FPS-Angaben des Modells auf jeden Fall im Auge behalten. Um Ihnen die Suche zu erleichtern, präsentieren wir Ihnen hier die X Action-Cams, bei denen Sie sich auf absolut flüssige 4K-Videos freuen können:

Worauf Sie vor dem Kauf einer Action-Cam achten sollten

Wie fast überall ist auch hier die richtige Kaufentscheidung davon abhängig, zu welchem Zweck sie die Kamera verwenden möchten, wie Ihre Anforderungen an das Gerät aussehen und in welchem finanziellen Rahmen sich Ihre Vorstellungen bewegen. Preislich staffeln sich die Action-Cams im Bereich zwischen 50 und 350 Euro – und entsprechend unterschiedlich viel bekommt man am Ende auch für sein Geld.

Tipp: Orientieren Sie sich an den nachfolgenden Fragen, um schneller die richtige Action-Cam für Ihre Bedürfnisse zu finden!

Wie hoch ist mein Budget?

Abhängig vom Budget wird klar, in welchem Preissegment Sie suchen sollten. In diesem Fall gilt: Mehr technische Raffinessen für entsprechend mehr Geld. Wenn es für Sie nicht gleich die absolute High-End Action-Kamera mit 4K Auflösung sein muss, weil Sie sich zunächst einmal mit der Materie auseinandersetzen möchten, bietet Ihnen das BAVOKO-Magazin außerdem allerlei Angebote und Testberichte für einsteigerfreundliche Action-Cams. Bei der nachfolgenden Liste handelt es sich um die angesagtesten und besten Mini-Cams für Anfänger unter 150 €:

Welche Anforderungen habe ich an das Endgerät?

Vergewissern Sie sich, wo und wie Sie die Action-Kamera zum Einsatz bringen wollen. Möchten Sie die Kamera an Ihrem Motorrad montieren oder zum Snowboarden tragen? Oder möchten Sie beim Tauchen Unterwasserbilder aufnehmen? Die verschiedenen Geräte zeichnen sich meist durch ein genaues Portfolio ihrer jeweiligen Paradedisziplinen aus.

Mit welcher Auflösung soll meine Action-Cam filmen?

Genügt Ihnen ein Einstiegs-Camcorder mit der gängigen HD-Auflösung? Oder haben Sie ein Profi-Modell mit Full-HD, oder sogar UHD-Auflösung im Visier?

Welchen Wert lege ich auf die Fotoqualität?

Der Hauptnutzen einer Action-Kamera liegt klar beim Aufzeichnen von spannenden Videos. Doch mit vielen Modellen lassen sich auch erstklassige Fotoaufnahmen machen. Hier sollten Sie sich vergewissern, wie sie Ihre Prioritäten verteilen wollen.