Filmproduktion: Darauf kommt es bei erfolgreichen Unternehmensvideos an

Home/Filmproduktion, Ratgeber-Artikel/Filmproduktion: Darauf kommt es bei erfolgreichen Unternehmensvideos an

Filmproduktion: Darauf kommt es bei erfolgreichen Unternehmensvideos an

Das Internet – vor allem die einschlägigen Video-Plattformen – quellen über vor neuem Content. Allein auf YouTube werden jede Minute über 300 Stunden neues Videomaterial hochgeladen! 

Die große Herausforderung besteht für alle, die ein Video mit unternehmerischem Nutzen – oder einfacher: einen Unternehmensfilm – produzieren möchten, irgendwie aus dieser unglaublichen Menge an Videomaterial im Internet herauszustechen. Um das zu erreichen, bieten sich Ihnen je nach gewählter Strategie verschiedene Möglichkeiten, mit denen Sie die Chancen auf den unternehmerischen Erfolg Ihrer Filmproduktion optimieren können. In diesem Artikel werden wir die einzelnen Faktoren detailliert beleuchten, auf die es bei der professionellen Produktion von Unternehmensfilmen besonders ankommt.

Bevor die Filmproduktion beginnt: Welche Arten von Unternehmensfilmen gibt es?

Die eingangs so lapidar erwähnte Strategie, die Sie mit der Produktion Ihres Unternehmensvideos verfolgen, sollte natürlich genauestens durchdacht und geplant sein.

Betrachten wir also zuerst die drei gängigsten Formen von kommerziellen Filmproduktionen, auf die Sie für die Verfolgung Ihres Ziels zurückgreifen können.

Imagefilme

Mit einem guten Imagevideo können Sie den Namen und Ruf Ihres Unternehmens sowohl nachhaltig verbessern, als auch erstmals bekannt machen. Durch die kreativen Freiheiten bei diesen Filmproduktionen bietet sich, zum Beispiel durch den Einsatz von humoristischen oder erzählenden Elementen, eine gute Gelegenheit, die Zuschauer auf einer besonders tiefen emotionalen Ebene zu berühren. Dabei lassen sich dann Rückschlüsse auf die eigene Firma sehr subtil und dennoch präsent in den Informationsfluss einflechten, was die persönliche Bindung der Zuschauer an Sie nachhaltig stärken kann.

Wenn Sie mehr über die Imagefilmproduktion erfahren möchten, können Sie hier  weiterlesen.

Produktvideos

Durch professionell produzierte Produktvideos können Sie neben der optimalen Darstellung und informativen Erläuterung eines Produkts oder einer Dienstleistung außerdem eine Vertrauensbasis beim Zuschauer erschaffen. Produktvideos machen nicht ohne Grund einen Großteil unserer guten, alten TV-Werbung aus. Durch den hohen Wiedererkennungswert solcher Filmproduktionen haben Sie die Möglichkeit,  neben Ihrem Angebot auch Ihre Marke im gleichen Unternehmensfilm bei den Zuschauern zu etablieren. Außerdem lassen sich durch das ausführliche Beschreiben eines Produkts die Retouren nachhaltig senken! Das kommt aber insbesondere bei der nächsten Form der kommerziellen Filmproduktion zum Tragen.

Erklärvideos

Erklärvideos stellen von den genannten Kategorien wohl die vielseitigsten Vertreter der Unternehmensfilme dar. Vor allem lassen sich mit ihnen die Conversion-Rate seitens der Zuschauer teilweise sehr stark erhöhen, sowie neben der Vermittlung von Inhalten auch ein attraktives Unternehmensportrait zeichnen. Das liegt daran, dass in einem professionellen Erklärfilm alle relevanten Information über das Produkt oder die Dienstleistung für die Zuschauer ganz einfach, greifbar und persönlich vermittelt werden können. Das wiederum sorgt dafür, dass mit einem Spritzer Kreativität selbst bei contentfokussierten Filmproduktionen eine virale Verbreitung Ihrer Message absolut im Bereich des Möglichen liegt.

Die drei Eckpfeiler für erfolgreiche Videoproduktionen

Konzeption

Wie bereits erwähnt, steht und fällt Ihre Filmproduktion mit der geschickten Auswahl der richtigen Strategie, sowie deren späterer Umsetzung. Natürlich werden Sie bei diesem Arbeitsschritt in der Regel von Ihrem Produktionsteam begleitet, aber je detaillierter Sie vorarbeiten, desto reibungsloser werden die anknüpfenden Arbeitsschritte verlaufen. Damit das alles so funktioniert, wie Sie sich das vorstellen, bzw. wie es Optimalfall laufen sollte, gibt es einige wichtige Punkte, die Sie bei der Konzeption Ihrer Videoproduktion – ganz egal aus welcher Kategorie – unbedingt genau ausarbeiten sollten:

Inhaltliche Ausrichtung und Zielgruppe Ihrer Filmproduktion

Was möchten Sie wem warum erzählen? Überlegen Sie sich an dieser Stelle, welche Details Sie in Ihrer Filmproduktion genau beleuchten wollen und wie dabei Ihre Zielgruppe aussieht. Dabei sollten Sie nicht vor einer umfassenden Analyse zurückschrecken. Je genauer Ihre Zielgruppeneingrenzung erfolgt, desto erfolgreicher wird Ihr Unternehmensfilm später sein!

Welche Kernaussage streben Sie mit der Filmproduktion an?

Auf welche Message soll bei der Videoproduktion ein besonderes Augenmerk gelegt werden? Soll eine bestimmte Thematik angesprochen werden? Hierbei handelt es sich um den Punkt, mit dem Sie später emotionale Tiefe in Ihre Filmproduktion bringen. Hier kann es sich lohnen, auch mal kritische Töne anzuschlagen – dazu aber später mehr.

Gute Videoproduktionen erzählen eine Geschichte

Haben Sie bereits erste Ideen über die Handlung oder den chronologischen Ablauf Ihres Unternehmensvideos? Im Bereich des Storytelling gibt es inzwischen viele herausragende Anschauungsbeispiele, von denen Sie sich für Ihre eigene Filmproduktion inspirieren lassen können. Unsere Video Marketing-Inspirationen finden Sie hier. (Link zu den Inspirationen)

Sammeln Sie so viele Ideen für Ihren Unternehmensfilm, wie es geht

Schweben Ihnen bereits spezielle Szenen Ihrer Filmproduktion vor? Haben Sie für bestimmte Abschnitte schon eine Melodie im Ohr? Beschreiben Sie Ihre Vorstellungen einzelner Bilder oder Eindrücke so detailliert wie möglich!

Die Videoproduktion durch ein Storyboard vereinfachen

Wenn möglich, fertigen Sie ein einfaches Storyboard an! In beispielsweise einer einfachen Tabelle können Sie jeder Szenenskizze Spalte für Spalte verschiedene Aussagen zuordnen, auf die Sie abzielen, oder auch bereits spezielle Textentwürfe zuordnen. Dadurch wird Ihrem Team im Nachhinein viel Arbeit bei der eigentlichen Filmproduktion erspart, weil sie sich direkt besser vorstellen können, was genau Sie mit der Videoproduktion vorhaben.

Die richtigen Spezialisten für Ihre Filmproduktion

Um die Produktion Ihres Unternehmensvideos durchzuziehen, benötigen Sie schließlich nur noch die passenden Fachkräfte für Ihr Team. Auf der Vermittlungsplattform von BAVOKO wird Auftraggebern sowohl die Möglichkeit gegeben, Dienstleister aus der Filmbranche ganz einfach zu finden und zu buchen, als auch das komplette Videoprojekt in einem übersichtlichen Tool zu managen.

Produktion

Das absolut Wichtigste bei Beginn der eigentlichen Dreharbeiten für Ihre Videoproduktion ist es für Sie COOL ZU BLEIBEN. In der Regel handelt es sich – entgegen vieler Erwartungen – bei den Dreharbeiten um den Teil im Ablaufplan Ihrer Filmproduktion, der am wenigsten Zeit beansprucht. Hier konzentriert sich allerdings ein hoher technischer, sowie personeller Aufwand, weshalb es dennoch um den häufig teuersten der drei Produktionsabschnitte auf dem Weg zum Unternehmensfilm handelt.

Da hier Zeit buchstäblich Geld bedeutet, punkten Sie nun mit Ihrem umfangreichen Konzept und den vorangegangenen Planungsarbeiten. Offene Absprachen mit dem zuständigen Produzenten sollten jederzeit möglich sein, um Fragen zu klären oder Anregungen auszutauschen.

Postproduktion

An diesem kritischen Punkt Ihrer Videoproduktion steht Ihr Unternehmensfilm kurz vor der Vollendung, gleichzeitig lassen sich aber vorab festgelegte Termine ab jetzt immer schwerer einhalten, da Sie anfangs nicht wissen können, wie viele Arbeiten am Rohmaterial letztendlich vorgenommen werden müssen.

Beim Zusammenfügen der einzelnen Szenen zum fertigen Unternehmensvideo werden außerdem alle Arbeiten an der Tonspur und der Synchronisierung vorgenommen, weshalb Sie während des gesamten Prozesses aktiv an der Videoproduktion mitarbeiten sollten, um Ihre individuellen Ansprüche zu jeder Zeit zum Ausdruck bringen zu können.

Filmproduktionen erfolgreich einsetzen: Video Marketing mit Unternehmensvideos

Mit dem fertigen Unternehmensfilm in der Tasche soll es jetzt natürlich darum gehen, ihn auch möglichst gewinnbringend zu verbreiten. Mit einer umsichtig geplanten und anschließend konsequent umgesetzten Marketing-Strategie kann es Ihnen gelingen, Ihre Zuschauer erst mit Ihrem Video zu fesseln, anschließend von Ihrer Marke und Ihrer Firmenphilosophie überzeugen und möglicherweise sogar zu echten Fans werden zu lassen.

Damit Ihnen das gelingt, geben wir Ihnen hier noch einmal die wichtigsten Tipps für erfolgreiche Unternehmensfilme an Hand:

Weniger Schnickschnack ist mehr Authentizität

Je weniger Ihre Videoproduktion am Ende inszeniert wirkt, desto besser. Jeder Effekt und jede Animation vermitteln dem kritischen Zuschauer auf einer subtilen Ebene, dass Sie die Aufnahmen manipuliert haben – es sich also nicht um authentisches Material handelt. Für Sie kann es sich also lohnen, auf gewisse technische Raffinessen zu verzichten, was gleichzeitig die Kosten für das Unternehmensvideo gering hält und Ihrer Filmproduktion Glaubwürdigkeit verleiht. Beispielsweise liefern die eigenen Mitarbeiter anstelle von Schauspielern unverfälschte Einblicke in Ihr Unternehmen. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie hier .

Storytelling sorgt für ausreichend Tiefgang Ihres Unternehmensfilms

Im Optimalfall sollte Ihr Film gleichzeitig alle wichtigen Informationen auf einfache Art transportieren und die Zuschauer unterhalten. Ein Vorteil einer gut konzipierten Story mit emotionalem Tiefgang ist außerdem, dass sich Geschichten gut weitererzählen lassen! Über die sozialen Medien gehen gute Storys gerne mal viral…

Lachen ist gesund

Je einfacher ein Video zu konsumieren ist, desto besser. Es muss bei der Filmproduktion also nicht immer die Al-Gore-Schiene sein, mit der Sie die Zuschauer erreichen können. Mit einer gut verflochtenen humoristischen Wendung, einer spitzen Pointe oder lustigen Bildern bringen Sie Ihre Zuschauer zum Lachen und verbinden so Ihre Marke unterbewusst mit einer positiven Emotion.

Durch sinnvollen Content Vertrauen aufbauen

Wer mehr produzieren lassen will, als einfache Werbung, sollte in seinem Video mit der Zeit gehen. Fragen Sie sich einmal selbst: Welche Fragen wollen die Zuschauer aktuell beantwortet haben? Schrecken Sie nicht davor zurück, auch mal kritische Themen in Ihrem Unternehmensfilm anzusprechen! Dadurch lässt sich ein seriöses und nachhaltiges Firmen- oder Markenimage generieren.

Einfach weg von Standard-Filmproduktionen!

Je abwechslungsreicher und aussagekräftiger Ihre Videoproduktion ist, desto besser stehen Ihre Chancen, eine möglichst große Menge an Zuschauern zu erreichen. Dabei kann es durchaus eine gute Idee sein, mit bisherigen Standards und vermeintlichen Grenzen zu brechen und was Neues zu machen.

Wie bereits erwähnt, stellt ein gutes Storytelling eine der besten Methoden dar, ein Video im Gedächtnis der Zuschauer zu verankern. Wenn Sie Ihre Filmproduktion dramaturgisch aufpeppen wollen, warum nicht mit ungewöhnlich schnellen Schnitten, verschiedenen Perspektiven, Beleuchtungen oder atmosphärischer Musik? Alles, was Ihr Unternehmensvideo vom langweiligen Einheitsbrei unterscheidet, wird die Zuschauer interessieren.

Genauso verhält es sich mit Übertreibungen. Überall da, wo bestimmte Sachverhalte künstlich auf die Spitze getrieben werden, versammeln sich im Internet Scharen von Zuschauern – weil geschickt platzierte Übertreibungen das Gegenteil von langweilig sind.

 

Für mehr Informationen, wie Sie eine passende Video Marketing-Strategie auswählen und worauf Sie dabei unbedingt noch achten sollten, können Sie hier nachlesen.

2017-07-07T22:48:21+00:00 Juli 7th, 2017|Filmproduktion, Ratgeber-Artikel|