Wie wir mit BAVOKO Filmemachern wertvolle Zeit sparen und Preisdumping verhindern

Home/Artikel/Wie wir mit BAVOKO Filmemachern wertvolle Zeit sparen und Preisdumping verhindern

Wie wir mit BAVOKO Filmemachern wertvolle Zeit sparen und Preisdumping verhindern

Zwar geht es auf der Plattform von BAVOKO  im Fokus um die Vermittlung von Filmprofis, darauf wollen wir uns allerdings nicht beschränken! Wir stehen kurz vor dem Release unseres kostenlosen Projektmanagement-Tools, welches wir speziell für Filmemacher entwickelt haben, und arbeiten außerdem an der Umsetzung zahlreicher weiterer Ideen und Verbesserungen. Ein Thema, das häufig im Zusammenhang mit der Vermittlung von Dienstleistern über eine Plattform angesprochen wird, ist Preisdumping. Hier erfahren Sie, warum Sie auf BAVOKO kein Preisdumping befürchten müssen und wie wir das Problem in den Griff bekommen haben.

Kostenlos als Filmemacher registrieren

Aktion: Registrieren Sie sich jetzt auf BAVOKO und erhalten Sie anstatt 500MB, einen Cloud-Speicher von 2GB für das kostenlose Projektmanagement-Tool.

Für Dienstleister

 

Mit gezielten Vorschlägen vehindern wir Preisdumping auf BAVOKO

Das Problem auf vielen Vermittlungsplattformen ist bisher, dass die Dienstleister sich solange gegenseitig unterbieten, bis das günstigste Angebot schließlich den Zuschlag erhält. Man spricht in diesem Zusammenhang von Preisdumping. Außerdem ist es häufig der Fall, dass so viele Angebote auf eine Projektausschreibung eingehen, dass viele Filmemacher sich aufgrund der hohen Konkurrenz die Mühe nicht mehr machen wollen, überhaupt ein Angebot zu erstellen. Auf BAVOKO versuchen wir, genau das zu verhindern!

Um diese Problematik anzugreifen und ein dauerhaftes Höchstmaß an Qualität und Effizienz während der Auftragsvermittlung zu garantieren, haben wir einen speziellen Algorithmus entwickelt, den wir im August auf unserer Plattform implementieren werden.

Anhand der detaillierten Informationen, welche die bei uns registrierten Filmemacher auf Ihren Profilseiten angeben und besonders mit Hilfe der Videos und zugehörigen Preisangaben in deren Portfolios, kann unser System genau ermitteln, welche unserer Freelancer und Agenturen für welche Arten von Projekten in Frage kommen. Neben diesem automatisierten Bewertungsprozess werden wir mit manuellen Bewertungen der Profile und Portfolios die Projektvorschläge zusätzlich noch präziser ausrichten.

Da die Dienstleister diese Vorschläge annehmen oder ablehnen können, lernt unser System außerdem, an welchen Aufträgen sie besonders interessiert, beziehungsweise nicht interessiert sind und wird das in zukünftige Entscheidungen einfließen lassen.

Was bedeutet das für Freelancer und Agenturen bei BAVOKO?

Das Ziel dabei ist klar abgesteckt: Unseren Dienstleistern werden nur Aufträge vorgeschlagen, die sowohl in der passenden Qualitäts-, als auch Preisklasse angesiedelt sind. Dabei sparen beide Parteien viel Zeit, da wir pro Auftrag nicht mehr als drei bis fünf Filmemacher einladen werden, die Angebote abgeben können. Für die ist dadurch, im Vergleich zu anderen Plattformen, die Chance wesentlich größer, einen Auftrag zu ergattern.

Gleichzeitig bieten wir unseren Auftraggebern die Möglichkeit, im Projekt lediglich einen Preisbereich anzugeben, um die Dienstleister nicht zu stark an eine feste Preisangabe zu binden.
Da der Algorithmus nur die am besten passenden Freelancer & Agenturen einlädt, sind wir uns sicher, dass die Anzahl der eingeladenen Dienstleister den Auftraggebern ausreichen wird, um die optimale Auswahl zu treffen.

Dank der Tatsache, dass außerdem kein Dienstleister die Angebote der anderen potentiellen Auftragnehmer sehen kann – das kann nur der Auftraggeber – verhindern wir das Preisdumping dort, wo es entsteht.

Kostenlos als Filmemacher registrieren

Für Dienstleister

 

Wenn Sie als Filmemacher Ihre Chance vergrößern wollen, zu mehr Projekten eingeladen zu werden, die perfekt zu Ihren Fähigkeiten passen, gibt es dazu zwei ganz einfache Möglichkeiten:

  1. Vervollständigen Sie Ihre Profilseite. Je detaillierter und umfangreicher Ihre Angaben sind, desto besser kann unser System Sie an Projekte vermitteln.
  2. Fügen Sie Ihrem Portfolio so viele aussagekräftige Videos wie möglich hinzu. Da die Anzahl Ihrer Videos in verschiedenen Kategorien und Preisklassen einen direkten Einfluss auf die Relevanz Ihres Profils für einen Auftrag hat, empfiehlt es sich, so viel Anschauungsmaterial wie möglich im Portfolio anzubieten. Außerdem können die Auftraggeber auch manuell über unseren Freelancer-Katalog Filmemacher zu ihren Projekten hinzufügen, weshalb Sie Ihre Fähigkeiten so anschaulich wie möglich präsentieren sollten.

Wir freuen uns darauf, Ihnen BAVOKO im August in vollem Umfang präsentieren und mit der gemeinsamen Verwirklichung Ihrer Filmprojekte beginnen zu können. Um jederzeit auf dem Laufenden zu bleiben, was die Fortschritte und neue Veröffentlichungen von BAVOKO betrifft, können Sie gerne unsere Facebook-Seite abonnieren.
Bis bald!

Ihr BAVOKO-Team

2017-07-07T18:24:01+00:00 Juli 7th, 2017|Artikel|